Die Münsterland Masters wurden am 24.04.2016 zum fünften mal ausgetragen.

 MLM 2016


Sieger: Kubbless aus Ascheberg

Zweiter: Laienspieltruppe aus Ibbenbüren

Dritter: Kubb Kubb Hurra aus Ibbenbüren

Vierter: TNT aus Erkelenz

Es war ein Turnier mit vielen Höhen und Tiefen, Schnee, Hagel, Sonne und der Wind kam auch mal vorbei, mit einem Spieler, der ins Krankenhaus musste und die Polizei stattete uns ebenfalls einen Besuch ab!

Aber lest selbst! Hier ein ausführlicher Spielbericht:

Die qualifizierten Teams aus Ascheberg:
Kubbless
Die Weyheweger
GS Siäpro
Top Travel

Aus der Kubbliga Tecklenburger Land:
Laienspieltruppe
Kubb Kubb Hurra
Die Königlichen
Kolping Kubbs

Aus Erkelenz:
TNT
King Killers

Nachdem erst überlegt wurde, das Turnier aufgrund der unterirdischen Wetterprognosen abzusagen, hat sich die Mehrheit der Mannschaften dann doch für die Durchführung ausgesprochen. Das führte dazu, dass drei der zehn qualifizierten Teams ihre Teilnahme absagten. So war unsere Liga nur noch mit zwei Mannschaften vertreten. Die Laienspieltruppe und Kubb Kubb Hurra traten an, um die Fahnen für das Tecklenburger Land hochzuhalten. Ascheberg hatte ebenfalls Schwund und trat mit Kubbless, GS Siäpro und Top Travel an. Erkelenz war vertreten durch Team TNT und King Killers.
Somit musste auch der Turniermodus geändert werden. Anfangs waren zwei Gruppen mit je fünf Mannschaften geplant. Nun gab es nur eine Gruppe und in der Vorrunde spielte jeder gegen jeden, was auch einen gewissen Charme hatte, kam man doch mit jeder Mannschaft des Turniers mal in Kontakt. Doch der Schwund nahm kein Ende und Team King Killers musste auch noch gegen Ende der Vorrunde aussteigen, da ein Teammitglied leider starke gesundheitliche Beschwerden hatte und sogar mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden musste. (An dieser Stelle gibt es schon mal Entwarnung. Dem Spieler geht es den Umständen entsprechend gut!) Nun waren es nur noch sechs.
Die Gruppenphase konnte die Laienspieltruppe souverän als Erster beenden! Eine Top-Leistung!! Kubb Kubb Hurra sicherte sich mehr schlecht als recht den vierten Platz. Irgendwie war da der Wurm drin, aber das Halbfinale war schon mal für unsere beiden Teams sicher. Sehr gut!!!!
Nachdem dann auch noch die Polizei einen Besuch abgestattet hatte und ihre Befragung zwecks einem zivilen Streit, der wohl abseits vom Spielfeld stattgefunden hatte, beendet war, konnten sich alle wieder auf Kubb konzentrieren und die Halbfinals starten. Die Paarungen waren ein Tecklenburger Derby, also Laienspieltruppe gegen Kubb Kubb Hurra und ein Match zwischen Kubbless und TNT.
Kubb Kubb Hurra behielt die Tagesform bei und verlor mit 2:1 Sätzen gegen eine besiegbare Laienspieltruppe. Die Laienspieltruppe stand also im Finale und Kubb Kubb Hurra spielte um Platz drei, wie auch immer sie das gemacht hatten. ;) Das konnte sich doch sehen lassen.
Im Finale unterlag die Laienspieltruppe dann leider Kubbless und wurde auf den zweiten Platz verbannt. Dafür sicherte sich Kubb Kubb Hurra doch noch den dritten Platz gegen TNT.

Und so sieht das Ergebnis für die 5. Münsterland Masters aus Sicht der Tecklenburger Liga, die nur mit zwei Mannschaften angetreten ist, doch hervorragend aus. Beide Teams haben es aufs Treppchen geschafft! Hervorragend!!! Das muss an der guten Luft im Tecklenburger Land liegen. ;)

Wir gratulieren den beiden Teams herzlich zu ihrem Erfolg und die gute Repräsentation unserer Liga bei diesem Turnier! Das habt ihr gut gemacht!

Vielen Dank nach Ascheberg für die Ausrichtung des Turniers. Danke an die fleißigen Helfer, die für das leibliche Wohl gesorgt haben. Danke an eine wetterfeste Fanmeile! Und DANKE an alle Teams, die dem Wundertütenwetter getrotzt haben und viele schöne, herzliche und witzige Begegnungen möglich gemacht haben. DAS ist Kubb!!! ♥